Hochzeitstanz

Tanzen gehört zum Feiern wie Sahne zur Hochzeitstorte, Blumen zur Deko. Heute möchte ich euch ein paar Tips geben womit euer Hochzeitstanz noch perfekter  wird, also legen wir los.

 

TIPP 1: Den perfekten Hochzeitstanz gibt es nicht.

Ja Ihr habt richtig gelesen, die wenigsten unter uns sind Profitänzer und auch die jenigen die Profiltänzer sind kann manchmal ein Fehler passieren.
Was manchmal zu kleinen Problemen führen kann ist, wenn der eine Partner das tanzen schon beherrscht und der andere sich gerade auf den Beinen halten kann. Das ist auch in Ordnung, nur muss halt der bestere Tänzer sich an den Partner anpassen und wenn möglich das Ruder übernehmen. Ich kann nur soviel sagen habt Spass dabei auch wenn vieleicht das eine oder andere nicht ganz Perfekt ist, ist es auch nicht tragisch.  Solange Ihr am Schluss nicht am Boden liegt mit 3 Knöpfen in den Beinen ist alles halb so schlim. Also macht euch keinen Stress dabei und geniesst den Moment.

TIPP 2: Disco & ChaCha

Kennen wir es nicht alle? Der klassische Einstieg in den ersten Tanz ist der Walzer. Nur eines wird meist übersehen, für einen schönen Wiener Walzer fehlt meistens der Platz und auch öfters das Talent. Also Not wird daraus meistens ein langsamer Walzer, der dann auch noch nicht sonderlich leicht zum Tanzen ist und dann wird daraus ein “Dreh dich Irgendwie” im Kreis-Walzer. Und deswegen haben viele Brautpaare Angst vor dem Eröffnungstanz, es ist nicht schlim  den Tanz nicht bis zur perfektion zu beherrschen, ihr werdet Ihn meistens nur 1-2 mal auf der Hochzeit benötigen. Was haltet Ihr davon eher zwei, drei Tänze richtig zu lernen die man den ganzen Abend tanzen kann ? Und bei dem man wirklich Spass hat?  DiscoFox und ChaCha sind beides flotte Tänze, die man bei viele Lieder tanzen kann. Beim ChaCha geht es dann noch um einen schönen Hüftschwung, was viel Spaß macht und einfach ein sinnlicher Tanz ist. Perfekt für Frischvermählte!

TIPP #3: Gut aussehen & Spaß machen.

Meiner Meinung nach geht es beim Tanzen um 2 Dinge: Es soll gut aussehen und Spaß machen. Meist in dieser Reihenfolge. Viele Männer (und auch Frauen) tanzen deshalb ungern, weil sie glauben, dass sie auf der Tanzfläche doof aussehen. Deshalb: Üben, üben, üben. Einfache Tänze auswählen. Schöne, aber simple Schrittkombinationen für mehr Abwechslung lernen. Und Euch beim Tanzen einfach mal beobachten. Wenn Ihr auf die richtige Haltung (insbesondere der Arme!!!) achtet, macht Ihr quasi automatisch eine gute Figur. Ein guter Tanzlehrer kann Euch außerdem Tipps geben, wie Ihr Eure Haltung verbessert. Wenn es erst einmal gut aussieht, wird es sich wahrscheinlich auch gut anfühlen und dann kommt auch der Spaß.

TIPP 4: Aufgetrumpft!

Denkt immer daran: Ihr seid ein Team. Also solltet Ihr Euch auch als Team ein paar „Waffen“ zulegen, um alle anderen Paare neidisch zu machen. Was meine ich damit? Mit ein bisschen Übung kann jeder das Tanzen lernen. Je nach Eurem persönlichen Fortschritt erlernt Ihr dann die verschiedenen Figuren, die dafür sorgen, dass der Tanz abwechslungsreich und einfach toll aussieht. Aber mit ein paar kleinen Tricks, einigen besonderen, aber leicht zu erlernenden Figuren schafft Ihr es auch so, eine spannende Choreographie auf die Beine zu stellen. Also kleien Angregung es kennt sicher jeder das Lied „Time of my Life“ – aus dem Klassiker Dirty Dancing, oder ?  Einfach ein paar Elemente aus dem Original abwandeln, lernen und schon seid Ihr der Mittelpunkt der Party. Besonders am Anfang und am Ende gibt es einige typische Figuren, die sich leicht erlernen lassen. Es lohnt sich!

TIPP 5: Auf die Playlist kommt es an.

Ein letzter Tipp, den Ihr bei der Auswahl und dem Briefing Eures DJs beachtet solltet: Eine Party ist immer nur so gut wie die Playlist, auf die getanzt wird. Die meisten DJs (besonders Hochzeits-DJs) freuen sich, wenn Ihr Ihnen einige Lieder an die Hand gebt, die Ihr gerne hören würdet. Und auch die, die auf keinen Fall gespielt werden sollen. Es ist auch immer schön, die Gäste im Vorfeld zu fragen, welche Musik sie gut fänden. Natürlich geht es darum, dass EUCH die Party gefällt – aber ganz ehrlich: Wenn niemand außer Euch auf der Tanzfläche ist, habt Ihr auch nichts davon. Genauso solltet Ihr auch das Lied für Euren Hochzeitstanz sorgfältig auswählen: Es sollte leicht zu tanzen sein und gut ins Ohr gehen. Außerdem muss es Euch entsprechen. Ihr steht auf Schlager oder auf die wilden 90er? Dann sucht Euch da ein passendes Lied aus. Es wird Euch Euer restliches Leben begleiten.

[optinform]
By |2017-10-06T12:20:06+00:00April 27th, 2017|Allgemein|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen