10 Tipps Hochzeitstag

Euer Hochzeitstag ist endlich da und man glaubt es kaum, aber auch an diesem Tag kann so maches vergessen oder übersehen werden. Damit euch das nicht passiert habe ich euch 10 Tipps zusammengeschrieben damit Ihr vor bösen Überraschungen verschont bleibt.

1. Zeit einplannen

Hetzt euch nicht durch diesen schönen Tag! Nehmt euch am Morgen genug Zeit zum Frühstücken, auch wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr vor Aufregung keinen Bissen herunterbekommt. Keine Sorge, das Brautkleid wird trotzdem noch passen!

Lasst bei der Planung auch etwas Puffer zwischen den einzelnen Terminen wie Styling, Trauung und Fotoshooting. So seid ihr für unvorhersehbare Verzögerungen gerüstet.

2. Friseurtermin und Accessoires

Beim Friseurtermin am Morgen könnt ihr euch noch ein bisschen entspannen und verwöhnen lassen, schließlich seid ihr in guten Händen. Aber vergesst bloß nicht, zum Termin die wichtigen Accessoires wie Schleier, Haar- oder den Ohrschmuck mitzubringen!

3. Schuhe einlaufen

Wer an seinem großen Tag keinen Tanz auslassen will, sollte seine Brautschuhe unbedingt passend kaufen und ordentlich einlaufen. Am Besten zuhause schon ein paar Mal für einige Stunden tragen oder – wenn ihr einen solchen belegt – beim Brautpaar-Tanzkurs für den Ernstfall ausprobieren.
 
 4. Ringe

Es ist und bleibt der Klassiker unter den Missgeschicken: die vergessenen Eheringe. Packt sie schon am Vorabend in eure Handtasche oder in die Anzugtasche des Bräutigams.

5. Ausweise & Dokumente

Genau so wichtig wie die Ringe sind bei der standesamtlichen Hochzeit die Ausweise der Trauzeugen. Manchmal gibt es auch die möglichkeit dies im Vorraus mit dem Standesbeamten zu klären. Also am Besten ein paar Wochen vor der Trauung mit den Trauzeugen zum Standesbeamten unterschreiben fahren.

7. Notfallpaket

Eine schmerzende Blase an den Füßen? Eine Laufmasche? Ein aufgeplatzter Saum? Für solche Fälle ist ein gut ausgestattetes Notfallpaket ein absolutes Muss. Packt Pflaster, eine Ersatzstrumpfhose und Nähzeug zusammen und vertraut das kleine Rettungspaket der Trauzeugin an. Auch Kopfschmerztabletten, etwas Nervenfutter und Taschentücher sollten nicht fehlen!

8. Rede-Notizen

Auch wenn in der Regel Brautvater und Bräutigam die Tischreden halten: Vielleicht möchtet ihr ein paar persönliche Worte an euren Liebsten und die Gäste richten? Oder auch der Trauzeugin für ihre unermüdliche Geduld danken? Vergesst nicht, euch ein paar Notizen zu machen und den Zettel griffbereit zu haben.

9. Telefonliste Gäste & Dienstleister

Die Trauzeugen, der Fotograf, der Catering-Service: Falls es im Ablauf zu Verzögerungen kommt oder eine kleine Panne auftritt, ist eine Telefonliste mit allen wichtigen Nummern die letzte Rettung.

10. Es ist eure Hochzeit

Ja wer kennt das nicht? Man möchte es allen Recht machen und sollte am Besten mit jedem einmal getanzt haben oder soll ja viel Zeit mit der Oma, Onkel, Tante verbringen. Ich sage vergesst es.
Ihr macht euch nur unnötig Stress. Es ist eure Hochzeit und es ist eurer schönster Tag. Den soll man geniessen und nicht von einem zum anderen hetzen. Der Hochzeitstag vergeht so schon schnell genug, und je weniger Stress ihr euch macht, umso schöner behaltet Ihr den Tag in Erinnerung.

[optinform]
By |2017-10-06T12:28:44+00:00April 19th, 2017|Allgemein|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen